Navigation

Eigenkapital - Die Basis

Die Basis für den unternehmerischen Handlungsspielraum bildet das Eigenkapital.

Die Basis für den unternehmerischen Handlungsspielraum bildet das Eigenkapital. Es eröffnet die Möglichkeiten der Gesellschaft, Fremdkapital aufzunehmen und bestimmt damit den Rahmen der Finanzierungsmöglichkeiten insgesamt. Eine angemessene Eigenkapitalausstattung ist somit erfolgsentscheidend – insbesondere zur Darstellung einer gesunden Finanzierungsstruktur, als stabiles Fundament für Wachstum, für die Sicherung der Unternehmensentwicklung und vor dem Hintergrund einer dauerhaften Stabilität.

Die "richtige" Eigenkapitalquote muss individuell ausgelotet werden. Sie ist nicht allgemein quantifizierbar und nicht statisch. Die passende Eigenkapitalausstattung ist dann erreicht, wenn sie die Umsetzung der unternehmerischen Notwendigkeiten bei einer angemessenen Eigenkapitalrendite ermöglicht. Sondermaßnahmen wie größere Investitionen oder Umschichtungen von Gesellschaftsanteilen erfordern dagegen häufig Eigenkapitalkonzepte von außen.