Navigation

Investitionsfokus

Die VR Mittelstandskapital entwickelt Eigenkapitallösungen für Produktions- und Handelsunternehmen

Die VR Mittelstandskapital bietet Eigenkapitallösungen für mittelständische Unternehmen ab einem Jahresumsatz von 5 Mio. EUR, die

  • eine langfristig stabile Unternehmensentwicklung aufweisen,
  • über ein erfolgversprechendes Geschäftsmodell mit nachhaltigem Wachstums- und Ertragspotential verfügen und
  • deren Gesellschafter und Geschäftsführer klare Vorstellungen über die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens haben.

Die VR Mittelstandskapital ist nicht auf bestimmte Branchen festgelegt, sondern orientiert sich primär an den Zukunftsperspektiven Ihres Unternehmens.

Angeboten werden Eigenkapitallösungen in der Größenordnung von 0,5 Mio. bis 1,5 Mio. EUR. Das zur Verfügung gestellte Eigenkapital kann vielfältig im Rahmen der Unternehmensfinanzierung eingesetzt oder zur Ablösung von Gesellschaftern genutzt werden. 

Neugründungen und Sanierungsfinanzierungen stehen nicht in unserem Investitionsfokus.

Beispiele

Eigenkapital bei Wachstumsfinanzierungen
Durch die VR Mittelstandskapital wird Ihrem Unternehmen Eigenkapital zur Verfügung gestellt. Dieses Kapital kann zum Beispiel zur Realisierung von Wachstumsvorhaben (Markterschließung, Internationalisierung, Sortimentserweiterung, etc.) genutzt werden. Die Form des Eigenkapitals (Mezzanine oder offene Beteiligung) wird individuell auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt.

Eigenkapital bei Gesellschafterwechseln (Minderheitsanteil)
Bei einem Gesellschafterwechsel (ein Gesellschafter verkauft seinen Minderheitsanteil) stellen sich häufig zwei Finanzierungsherausforderungen. Zum einen ist vom Käufer der Preis für die Anteile zu finanzieren, zum anderen müssen gegebenenfalls Gesellschaftermittel zurückgeführt werden. Die VR Mittelstandskapital stellt für diese Anlässe geeignete Eigenkapitalbausteine  zur Verfügung. Dies kann auch ein Mix aus Mezzanine und offener Beteiligung sein.

Eigenkapital zur erfolgreichen Umsetzung von Nachfolgeregelungen
Die Unternehmensnachfolge unterscheidet sich grundsätzlich durch die Übernahme von 100 Prozent der Gesellschaftsanteile von dem zuvor dargestellten Gesellschafterwechsel. Bei der Nachfolgeregelung kann man wiederum zwei Fälle unterscheiden:

  • Familieninterne Nachfolgeregelung
  • Familienexterne Nachfolgeregelung

Gerne sprechen wir mit Ihnen über die Details einer möglichen Zusammenarbeit.